E-Jugend

SC Inzell 2021/2022


SC Inzell – TuS Kienberg 6:10 (5:4)

Zu einem wahren Spektaktel entwickelte sich das erste Spiel 2022 für unsere E Junioren im heimischen Stadion gegen die TuS Kienberg. Vor ausverkauften Rängen waren die Inzeller in der ersten Hälfte noch super im Spiel und erkämpften sich eine 5:4-Halbzeitführung.

Nach dem Pausentee ging unseren Jungs in der zweiten Hälfte jedoch die Puste aus und am Ende musste man sich doch klar mit 6:10 gegen einen starken Gegner geschlagen geben.

Lange hat unsere Mannschaft das Comeback auf dem saftigen Grün herbeigesehnt, dementsprechend nervös startete das Spiel und es hieß nach fünf Minuten schon 0:1 für den Gegner. Dadurch wurde unsere Truppe wachgerüttelt und erkämpfte sich kurz darauf einen Elfmeter nach Videobeweis, der jedoch von Moritz Tratz ein bisschen zu hoch angesetzt wurde und an der Latte landete. Doch in der zwölften Spielminute war es dann soweit, der überragende Inzeller Regisseur Xaver Dinglreiter behielt vorm Tor die Übersicht und legte quer auf Knipser Florian Graf, der das Leder nur noch ins leere Tor schieben musste. Jetzt ging’s Schlag auf Schlag, und immer wieder vereitelte der Inzeller Schlussmann Luis Tratz – wohlgemerkt bei seinem Debüt als Torwart – zahlreiche Riesenchancen der Kienberger. In der 16. Minute war jedoch selbst der neue „Neuer von Inzell“ machtlos und es fiel das 1:2. Doch quasi im Gegenzug „rächte“ sich sein Zwillingsbruder Moritz Tratz und knallte den Ball zum 2:2 in die Maschen. Und nur zwei Minuten später gleichte das Inzeller Stadion einem Tollhaus, als die

lautstarken Ultras eine traumhafte Kombination der Heimmannschaft sahen, die Florian Graf sehenswert mit der 3:2 Führung krönte. Doch die Freude hielt nur kurz, denn wieder schaffte der Gast aus Kienberg postwendend den Ausgleich und sorgte für lange Ohren im Inzeller Fanlager. Wieder bewies unsere Mannschaft Moral und stellte durch Xaver Dinglreiter auf 4:3, doch Inzells Defensivarbeit war an diesem Tag leider etwas träge und schläfrig und so ließ man auch wieder

den Ausgleich zum 4:4 zu. Wer jetzt glaubte, es geht mit diesem Ergebnis in die Pause, der wurde eines besseren belehrt: Moritz Tratz setzte mit einem sehenswerten Freistoß aus 20m den krönenden Schlusspunkt unter diese sensationelle Halbzeit am Fuße des Falkensteins, die vom souverän leitenden Fifa-Schiedsrichter Sepp Tratz kurz darauf beendet wurde. Mit der Führung im Rücken war man guter Dinge, die Heimpremiere in den brandneuen Trikots –

gesponsert vom „Roden Stean Inzell“ – mit einem Sieg zu krönen, doch anscheinend fand Inzells Trainerduo Tratz/Rieder entweder die falsche Ansprache, oder aber im Pausentee war etwas Valium beigemischt. Die Inzeller Truppe konnte jetzt jedenfalls der starken Offensive der Gäste

kaum mehr was entgegensetzen und die Gäste drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten komplett. So stand es nach kurzer Zeit 5:10 für die Kienberger und die Inzeller Gegenwehr war so gut wie gebrochen. Die Jungs bemühten sich zwar so gut es geht, doch letztendlich war der Gegner an diesem Tag zu stark und die Inzeller hatten keine Körner mehr im Tank. Dennoch wurde der unermüdliche Einsatz unserer Truppe belohnt, und Elias Rieder setzte mit dem 6:10 den Schlusspunkt unter diese ereignisreiche Partie, von der wohl jeder Zuschauer noch seinen Enkeln erzählen wird.

Aufstellung (Tore): Luis Tratz, Elias Rieder (1), Xaver Dinglreiter (1), Moritz Tratz (2), Florian Graf (2), Julian Dufter, Jonas Standl, Max Beisl, Korbi Fries, Patrick Hüller.

Laden...

Training:

Dienstag und Donnerstag – 17.00 – 18.15 Uhr
Sepp-Heiß-Stadion
Pfarrer-Neumeyr-Str., 83334 Inzell

Heimspiele:

Freitag, 16.45 Uhr
Ludwig-Schwabl-Sportpark
Reichenhaller Str. 78

Trainer:

Josef Tratz
Tel.
mobil  0176 56726328
Email:

Michael Rieder
Tel.
mobil  0170 4736609
Email: info@oimomusic.de

© Copyright 2018 - Name Autor