Eltern-Kind Turnen

Endlich ist es wieder soweit, das Kinderturnen startet am Donnerstag, den 23.09.21 von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr in der Schulturnhalle.
Wir hüpfen, springen, klettern und balancieren über spannende Bewegungs-
Landschaften. Wir werden zu Tieren, Riesen oder auch zu Regentropfen.
Wir haben Spaß mit Kleingeräten wie Bälle, Schwungtuch und Luftballons.
Wenn Ihr darauf Lust habt, meldet euch an und kommt vorbei!!!
Ich freue mich auf!!!
Eure Sandra Arendt
Mobil: 0163/081 3183

Bewegung ist Leben – Ganzkörpertraining für Frauen + Männer jeden Alters

Es erwartet dich ein abwechslungsreiches Training, mit einem Mix aus verschiedensten Übungen für Balance, Kräftigung und Dehnung unserer Faszien.
Das Ziel ist es – fitter und besser zu werden – Verspannungen zu lösen – Kraft und Ausdauer aufzubauen – den Tag mit einem guten Körpergefühl anzufangen oder zu beenden. Einfach moi auspropieren – wir gfrein uns!!!
Montag von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Anmeldung bei Tanja Wellinger: Mobil 0172/853 5012
Dienstag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Anmeldung bei Lydia Steinbacher: Mobil 0160/929 1374
oder Heidi Öttl: Mobil 0160/960 480 69
Donnerstag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Anmeldung bei Claudia Hummel: Mobil 0177/410 7042
oder Tanja Wellinger

Der SC Inzell läuft weiter hinten nach und kann nicht mehr gewinnen

Verdienter 2:0 Erfolg für die Gäste aus Reischach

Inzell (hw) – Ehe sich der SC Inzell versah, stand es auch schon 2:0 für den TSV Reischach und es waren noch nicht einmal vier Minuten gespielt. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und erwischten die Truppe vom Falkenstein völlig auf dem falschen Fuß. Somit ist der SC Inzell nun schon seit neun Spielen ohne Sieg und die Reischacher weiter im Aufwärtstrend.

Es war noch keine Minute vorüber, da klingelte es auch schon im Gehäuse von SC Keeper Sebastian Schwabl. Bei einem klugen Pass in die Tiefe von Christoph Vilsmaier zu Stefan Hametner spekulierten die Inzeller Hintermänner auf Abseits, doch der Treffer des Reischacher Mittelstürmers zum 0:1 aus halbrechter Position fand seine Anerkennung. Die Gäste blieben weiter am Drücker und die Inzeller Abwehr suchte ihre Ordnung. Das diese noch fehlte, wurde in der 4.Minute deutlich. Ein Eckball von Nico Weiß von der linken Seite kam auf den kurzen Pfosten zu Bastian Berger und der vollstreckte per Kopf aus kurzer Distanz zum 0:2. Hier fehlte schlichtweg die Zuordnung.

Sebastian Schwabl weiter im Mittelpunkt

Und es wurde nicht besser in den nächsten Minuten und dem Inzeller Keeper auch keineswegs langweilig. In Minute acht setzte sich Christoph Vilsmaier über halb links durch, scheiterte aber aus kurzer Distanz an Sebi Schwabl. Der Inzeller Torhüter blieb auch zwei Minuten darauf Sieger, als ein langer Ball in den Lauf von Nico Weiß gespielt wurde, aber Schwabl geschickt den Winkel verkürzte.

Den ersten vielversprechenden Angriff der Hausherren gab es erst nach einer Viertelstunde, doch ein Schuss von Fabian Zeidler aus 18 Metern ging knapp über den Querbalken. Vier Minuten später hätte ein vielversprechender Angriff des SC Inzell einen Treffer verdient gehabt. Emmeran Gehmacher bediente Andi Panitz im Strafraum, der ließ noch seinen Gegenspieler ins Leere laufen, musste aber die Klasse von TSV Torhüter Alex Müller anerkennen, der großartig parierte.

Die Gäste konnten sich mehr oder weniger auf ihrem Zweitore Vorsprung ausruhen und taten nicht mehr als notwendig. Somit gab es eine Top Möglichkeit für Inzell in der 33. Minute. Simon Maier spielte auf Andi Panitz und dessen Drehschuss meisterte Müller sensationell mit einem unglaublichen Reflex. Mit dieser Klasse Parade bewahrte er sein Team vor dem durchaus möglichen Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause noch eine gute Aktion durch Inzells Spielertrainer Matthias Öttl, der von rechts nach innen zog, aber aus 20 Metern knapp übers linke Kreuzeck zielte.

Die erste Chance in Hälfte zwei hatten wieder die Gäste. Einen Freistoß auf der linken Seite brachte Nico Weiß direkt aufs Tor, doch Sebi Schwabl parierte per Faustabwehr. In der Folge spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab und erst in der 67. Minute kam es zu einer eher zufälligen Möglichkeit. Inzells Kapitän Armin Dumberger flankte von der linken Seite, der Ball wurde lang und länger und TSV Torhüter Müller konnte das Leder im Rückwärtslaufen gerade noch über die Latte lenken.

Doppelchance durch Christoph Vilsmaier, den besten Mann auf dem Platz

Reischachs Kapitän Christoph Vilsmaier hätte die Partie vorzeitig entscheiden können. Zunächst setzte er nach einem tollen Solo die Kugel von links knapp am langen Eck vorbei und in der 72. Minute nahm er ein langes Zuspiel von Stefan Hametner geschickt an, traf aber lediglich den rechten Außenpfosten.

Fabian Zeidler, der diesmal unauffällig blieb, hatte eine gute Aktion, als er eine Bogenlampe aus 17 Metern knapp neben den linken Pfosten platzierte. In der 86. Minute fast der dritte Treffer der Mannschaft von Harald Gross. Bei einem Konter wollte es Johannes Kaiser zu genau machen und schoss den Ball um Haaresbreite  am linken Pfosten vorbei. Somit blieb es beim verdienten Sieg der Gäste, in einer Partie, bei der Schiedsrichter Matthias Czernin durch seine offene Art jederzeit ein sicherer Leiter der Begegnung war.

Aufstellung:

Sebastian Schwabl (TW), Maxi Anner (83.Anderl Plenk), Andi Dießbacher, Florian Rieder, Simon Maier, Matthias Öttl, Armin Dumberger (K), Toni Maier (68. Georg Haberlander), Emmeran Gehmacher, Fabian Zeidler, Andi Panitz

Bastian Berger erzielte nicht nur den zweiten Reischacher Treffer sondern war auch sonst immer gefährlich und setzte sich hier gegen Inzells Abwehrspieler Andi Dießbacher durch.

TSV Reischach Kapitän Christoph Vilsmaier (re.) war Dreh- und Angelpunkt seiner Mannschaft und war nach dran selbst einen Treffer zu erzielen. Hier wiurd er von Florian Rieder angegriffen.

Inzells Torhüter Sebastian Schwabl ist hier noch knapp vor Stefan Hametner am Ball, doch der Reischacher Aktivposten hatte schon kurz zuvor das 0:1 für die Gäste erzielt.

Nach Eckball von Nico Weiß schaltete Stefan Hametner (links in der Luft) am schnellsten und köpfte das 0:2 für die Gäste.

Herzlich willkommen beim SC Inzell

In den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Dabei stehen Sport, Spiel und Spaß im Mittelpunkt und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

Neben dem sportlichen Auftrag leisten wir in der Gemeinde Inzell durch die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen auch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben.

Mit unserem Internetauftritt wollen wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten eine weitere Möglichkeit bieten, sich ausführlich über unseren Verein und seine Aktivitäten zu informieren. Neben aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen erfahren Sie einiges über die Geschichte des Vereins, den Vorstand, die einzelnen Abteilungen und deren Ansprechpartner. Aktuelle Informationen über Spieltermine, Trainingszeiten, Ergebnisse und Tabellen ergänzen das umfangreiche Angebot.

Und wenn Sie bei uns mitmachen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen