Inzeller Dorflauf 2019

Am Samstag, 29. Juni findet wieder unser Inzeller Dorflauf statt. Wie gewohnt beginnt die Veranstaltung mit den Kinderläufen um 16.00 Uhr am Rathaus. Start von Hauptlauf ist um 18.00 Uhr. Kurz darauf folgt der Start vom Schüler- und Hobbylauf.

Weitere Informationen unter der Rubrik Leichtathletik

Und hier zur Online-Anmeldung:

https://my5.raceresult.com/121797/registration?lang=de

Abschied nehmen heißt es beim SC Inzell

Beide Trainer und einige Spieler beendet ihre Tätigkeit in der Fußballabteilung

Inzell (hw) – Man kann zwar nicht von einer neuen Zeitrechnung sprechen bei den Inzeller Fußballern, dennoch wird sich wohl einiges ändern in der nächsten Saison. Sowohl Seppi Weiß, der Trainer der ersten Mannschaft, als auch Martin ‚Schmus‘ Maier (betreute die 2. Mannschaft) werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Aufstellung verantwortlich sein. Zudem beenden einige Spieler ihre aktive Laufbahn oder wechseln den Verein.
Seppi Weiß, der mit Ablauf der letzten Saison insgesamt zwei Jahre bei uns verantwortlich war, wird in der Saison 2019/20 als Co Trainer in Kirchanschöring arbeiten. Seine Tätigkeit in Inzell war sehr erfolgreich. Im ersten Jahr seines Schaffens stieg die Mannschaft in die Kreisliga auf (unvergesslicher Sieg in der Relegation) und in der zweiten Saison konnte die Kreisliga auf einem ausgezeichneten 5.Platz beendet werden. Die Spielkultur konnte gesteigert werden und einige junge Spieler wurden in der ‚Kampfmannschaft‘ eingebaut. Somit bleibt viel Hoffnung für die Zukunft auch ohne einen Trainer Seppi Weiß an der Bande. Doch nicht nur neben dem Spielfeld zeigte der ehemalige Altenmarkter, dass er seinen Job versteht. Auch auf dem Platz war er im Mittelfeld ein ruhender Pol und ließ seine Können gerade in seiner letzten Partie für den SC Inzell im Derby gegen den TSV Siegsdorf des Öfteren aufblitzen und bereitete einige Treffer vor. Neuer Trainer wird der bisherige Co-Trainer Michel Hernandez.

Auch Martin Maier macht eine Pause

Nicht nur die erste Mannschaft braucht im nächsten Jahr einen neuen Trainer, sondern auch die Zweite. Martin Maier gab die letzten zwei Jahre die Richtung vor und feierte mit seiner Mannschaft im letzten Jahr den Aufstieg in die A-Klasse, was zum großen Teil auch sein Verdienst war. Er verstand es durch frühe Auswechslungen alle seine Spieler bei Laune zu halten und sorgte so für ein tolles Mannschaftsklima. War einmal Not am Mann, war sich der ‚Schmus‘ auch nicht zu schade, selbst die Fußballschuhe zu schnüren und sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. In dieser Saison konnte die Klasse in überzeugender Manier gehalten werden und der SC Inzell rangiert in der Abschlußtabelle als zweitbeste Reservemannschaft auf Platz neun. Unter Umständen wird Martin Maier in einigen Jahren wieder als Jugendtrainer auflaufen, was sicher ein großer Gewinn für den Verein wäre. Berni Hallweger wird das Amt von Martin Maier übernehmen und passt bestimmt auch ins Trainerteam des SC Inzell.

Die Schuhe an den Nagel hängen will Andi Panitz, der lange Jahre Kapitän der Mannschaft war und dessen Einsatz immer vorbildlich war. Mit 13 Treffern war er mit Fabian Zeidler der erfolgreichste Torschütze in der letzten Saison und solch ein Spieler muss in der nächsten Saison erst einmal ersetzt werden. Als klassischer ‚Zehner‘ setzte er oftmals die Akzente und ging, auch was den Einsatz betrifft, mit gutem Beispiel voran. Zugute kam ihm dabei auch seine körperliche Verfassung. Andi Panitz war immer topfit und erzielte auch mehrere Tore in der letzten Viertelstunde, was sicher auch mit seiner Fitness zusammenhing. Schade, dass er auf Grund beruflicher und familiärer Verpflichtungen nun seine Karriere beenden möchte.

Nach unglaublichen 25 Jahren in der Herrenmannschaft hat sich Peter Gschwendtner entschlossen, seine Karriere beim SC Inzell zu beenden. Der ‚Zehner‘ der zweiten Mannschaft sucht eine neue Herausforderung und wechselt zur neuen Saison zum Nachbarn nach Weißbach. Als kleiner Höhepunkt gelang Peter Gschwendtner nochmal ein Treffer in seinem letzten Spiel für seinen SC Inzell. Mit großem Applaus wurde er kurz vor Schluss ausgewechselt und konnte nochmal alle seine Mannschaftskollegen abklatschen. Peter viel Erfolg beim SC Weißbach!

Nicht mit einem Ende der Karriere, sondern mit einer schöpferischen Pause beschäftigen sich Anderl Plenk, Michi Eicher und Manfred ‚Schmigo‘ Maier. Alle drei haben vor, in der nächsten Saison kürzer zu treten und nur in Notsituationen, sprich Spielermangel, auszuhelfen. Generell stehen sie erst einmal nicht zur Verfügung. Schade, denn alle drei gehörten zu den Stützen der zweiten Mannschaft und sind nicht so ohne weiteres zu ersetzen. Trotzdem alles Gute Jungs und haltet euch fit!


Martin ‚Schmus‘ Maier scheint sich mit seiner Frau zu besprechen, ob er nicht noch ein Jahr dranhängen sollte. Auf jeden Fall hat er eine richtig gute Arbeit abgeleistet und der Aufstieg in die A-Klasse ist auch zu großen Teilen sein Verdienst.

Abteilungsleiterin Erika Pohlner verabschiedete vor der letzten Partie gegen den TSV Siegsdorf Peter Gschwendtner, der 25 Jahre für den SC Inzell in beiden Herrenmannschaften auf dem Platz stand und Trainer Martin Maier (v.li.), der mit seiner Mannschaft im letzten Jahr den Aufstieg in die A-Klasse schaffte.


Spielertrainer Seppi Weiß wurde nach zweijähriger Trainertätigkeit von Abteilungsleiterin Erika Pohlner verabschiedet. Mit ihm beendet auch der langjährige Torwarttrainer Matthias Schmidt seine Tätigkeit ebenso wie Andi Panitz (v.li.), der auch über Jahre hinweg die Kapitänsbinde beim SC Inzell trug.


Seine Tore werden dem SC Inzell in der neuen Saison fehlen. Andi Panitz erzielte in der abgelaufenen Kreisligarunde 13 Treffer und war mit Fabian Zeidler der erfolgreichste Torschütze der Falkensteintruppe.

Herzlich willkommen beim SC Inzell

In den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Dabei stehen Sport, Spiel und Spaß im Mittelpunkt und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

Neben dem sportlichen Auftrag leisten wir in der Gemeinde Inzell durch die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen auch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben.

Mit unserem Internetauftritt wollen wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten eine weitere Möglichkeit bieten, sich ausführlich über unseren Verein und seine Aktivitäten zu informieren. Neben aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen erfahren Sie einiges über die Geschichte des Vereins, den Vorstand, die einzelnen Abteilungen und deren Ansprechpartner. Aktuelle Informationen über Spieltermine, Trainingszeiten, Ergebnisse und Tabellen ergänzen das umfangreiche Angebot.

Und wenn Sie bei uns mitmachen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!