Inzeller Fußballer weiter in der Erfolgsspur;

Glücklicher 4:3 Erfolg beim FC Hammerau; Fabian Zeidler erzielt zwei Tore

 

Inzell  (we) – Mit dem dritten Sieg in Folge haben sich die Inzeller Fußballer nun vom Tabellenende abgesetzt und rangieren aktuell mit zehn Punkten auf Platz sechs in der Tabelle der Kreisliga 1. Der Sieg in Hammerau ist zwar als etwas glücklich einzustufen, doch gab es in dieser Saison auch schon unverdiente Niederlagen und so hat sich das Glück ein wenig ausgeglichen. Der Siegtreffer des SC fiel erst in der 89. Minute durch Fabian Zeidler.

Für die Zuschauer war diese Kreisklassenbegegnung keineswegs langweilig, gab es doch insgesamt sieben Tore zu bestaunen und zudem zahlreiche gute Möglichkeiten. Pech für die Hausherren, dass eine dreimalige Führung zumindest nicht für einen Punkt reichte.

Hammerau machte gleich Druck

Die Hausherren begannen sehr druckvoll und Inzells Torhüter Sebastian Schwabl musste gleich in der 2. Minute gegen Stefan Eisenreich sein ganzes Können aufbieten. Zwei Minuten später war er jedoch machtlos, als Noah Wiesbacher das Leder im langen Eck zum 1:0 versenkte. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Inzeller immer besser ins Spiel und hatten die erste gute Gelegenheit für einen Treffer durch Spielertrainer Matthias Öttl, der jedoch an einer starken Parade von FC Rückhalt Markus Hirmke scheiterte. Die Falkensteintruppe übernahm mehr und mehr das Geschehen auf dem Feld und der Lohn dafür war ein Traumtor von Emmeran Gehmacher. Der Inzeller Mittelfeldakteur fasst sich ein Herz und jagte das Leder aus gut zwanzig Metern ins Kreuzeck – Tor des Tages zum 1:1. Fast wäre die Falkensteintruppe kurz danach noch in Führung gegangen, aber Andi Dießbacher und Fabian Zeidler schafften es nicht, das Spielgerät im Kasten unterzubringen.

Kurz vor der Halbzeit zeigten sich die Gastgeber wieder präsenter mit gefährlichen Abschlüssen von Bruno Kovac und Ioan Maris, ehe fast mit dem Halbzeitpfiff ein Eckball die neuerliche Führung brachte. Kristjan Jukic setzte sich gekonnt durch und markierte das 2:1 für seine Mannschaft.

Inzell wieder zu behäbig

Nach Wiederanpfiff kamen die Hausherren erneut besser in die Partie und zunächst scheiterte Maris mit einem Distanzknaller an Schwabl, ehe gleich darauf ein Inzeller Verteidiger auf der Linie klären konnte. So langsam befreite sich die Öttl/Söll Elf und hatte in der 64. Minute durch Toni Maier eine Topchance, doch sein Kopfball aus fünf Metern zischte über den Querbalken. In der 66. Minute kam ein Steilpass auf Fabian Zeidler, der lief allein auf Hirmke zu, ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und vollstreckte souverän zum 2:2.

Aber Hammerau ließ sich nicht beirren und schlug postwendend zurück. Ein langer Ball landete bei Michael Reischl, der mit einem Lupfer über Schwabl die abermalige Führung zum 3:2 erzielen konnte. Die Hausherren versuchten nun alles klar zu machen und hatten auch die Gelegenheit dazu. Maris zog im Strafraum ab und ein Inzeller Verteidigerbein lenkte die Kugel an den Pfosten. Den Abpraller beförderte Reischl über den leeren Kasten.

Eher glücklich fiel der dritte Ausgleich für Inzell, denn Bruno Kovac lenkte eine scharfe Flanke ins eigene Netz – 3:3 in der 75. Minute. Kurz vor Schluss musste sich Sebi Schwabl wieder auszeichnen, als er einen Kopfball von Kristjan Jukic super entschärfte.

Als viele schon mit einer Punkteteilung rechneten, schlug Fabian Zeidler zu. Der Inzeller Goalgetter nutze eine schöne Kombination zu seinem zweiten Treffer und damit zum 3:4 Endstand. Ein letztlich glücklicher Sieg des SC Inzell, der aber trotzdem gerne mitgenommen wurde. Nun gilt es im nächsten Heimspiel gegen den SC Vachendorf nicht nachzulassen und die gute Ausgangsposition weiter zu festigen.

Aufstellung:

Sebastian Schwabl (TW), Maxi Anner, Andi Dießbacher, Florian Rieder (46. Florian Marchl), Rene Brüning-Wolter (46. Luis Keilhofer, 75. Florian Hörtreiter), Armin Dumberger (K), Lukas Lackner, Emmeran Gehmacher, Matthias Öttl, Wolfgang Brand (46. Toni Maier), Fabian Zeidler

Die nächsten Spiele:

1.Mannschaft:

Samstag, den 24.09.22 um 15.00 Uhr gegen den SC Vachendorf

Samstag, den 01.10.22 um 16.00 Uhr bei der SG Schönau

2.Mannschaft:

Samstag, den 01.10.22 um 16.30 Uhr beim TSV Waging 2

Fabian Zeidler erwies sich diesmal sehr treffsicher und erzielte in der Partie beim FC Hammerau zwei Treffer, darunter das 4:3 Siegtor kurz vor Schluss.

Sebastian Schwabl musste zwar dreimal hinter sich greifen, erwies sich aber dennoch als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und war mit ein Garant für die drei Punkte am letzten Spieltag.

Emmeran Gehmacher erzielte mit einem Traumtor ins Kreuzeck den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich in der Partie beim FC Hammerau.

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SC INZELL

In den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Dabei stehen Sport, Spiel und Spaß im Mittelpunkt und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.
Neben dem sportlichen Auftrag leisten wir in der Gemeinde Inzell durch die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen auch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben.
Mit unserem Internetauftritt wollen wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten eine weitere Möglichkeit bieten, sich ausführlich über unseren Verein und seine Aktivitäten zu informieren. Neben aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen erfahren Sie einiges über die Geschichte des Vereins, den Vorstand, die einzelnen Abteilungen und deren Ansprechpartner. Aktuelle Informationen über Spieltermine, Trainingszeiten, Ergebnisse und Tabellen ergänzen das umfangreiche Angebot.
Und wenn Sie bei uns mitmachen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!